Transparenz & FAQs

Diese können unter https://www.meineabgeordneten.at/Abgeordnete/martin.wex eingesehen werden.

CoWorking Schwaz

Ich habe das CoWorking Schwaz forciert und unterstützt, bin jedoch weder daran beteiligt noch habe ich dort meinen Arbeitsplatz. Die Immobilie gehört Herrn Heiss, die Abwicklung läuft über das Stadtmarketing Schwaz. https://www.coworking-schwaz.at/

 

Radio U1

Ich habe dieses Radio gegründet und war kurze Zeit dessen erster Geschäftsführer. Ich bin an diesem Unternehmen nicht mehr beteiligt.

Derzeitige berufliche Tätigkeit

Ich bin 100% Gesellschafter und Geschäftsführer der Absolutinternet Gmbh mit Sitz in Schwaz. https://www.absolutinternet.at/ , sowie Teilzeitbeschäftigter der GemNova* für das Projekt „Digitalisierung von Tirols Gemeinden“. * Bis zur Gemeinderatswahl ohne Bezahlung freigestellt.

Erhaltene Aufträge durch die Stadtgemeinde

Als Internetpionier serviciert die Absolutinternet GmbH (vormals Wexmedia) die Stadtgemeinde seit deren ersten Internetauftritt im Bereich Hosting und Domainservices. Ebenso übernehmen wir den IT Support für die Städtische Bücherei. Im Jahr 2021 betrug das Gesamtvolumen der Absolutinternet GmbH mit der Stadtgemeinde 7.817,- Euro netto.

WIR für Schwaz ist eine freie Namensliste, in deren Reihen sich auch Mitglieder der VP engagieren. Eine VP Mitgliedschaft ist keine Voraussetzung.

Unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Glaube und Orientierung sind bei uns alle willkommen, die sich mit den Grundsätzen unserer Gruppierung identifizieren:

Wir sind vom selbstbestimmten Handeln des Menschen überzeugt. Wir erwarten von uns, dass jeder selbst Verantwortung übernimmt und sein Tun auf einen gesellschaftlichen Beitrag ausrichtet. Wir begegnen uns mit Wertschätzung, kommunizieren offen und kritisch miteinander, schätzen die Vielfalt und bleiben in unserem Handeln authentisch.

Grundsätzlich ja. Ich habe meine unternehmerischen Strukturen so aufgebaut, dass dies möglich ist. Eingegangene Projektaufträge werde ich sauber abschließen und die Periode im Landtag (Feb. 2023) beenden.

Ich spreche mich klar für eine Amtszeitbeschränkung von politischen Spitzenfunktionen, dazu zählt auch der Bürgermeister, auf maximal drei Perioden aus. In Südtirol ist dies gesetzlich so verankert.

Wir kalkulieren mit Kosten um die 20.000,- Euro. Ein- und Ausgaben werden nach Schlussrechnung an dieser Stelle publiziert. Eventuelle Unterstützer von Druckwerken und Aussendungen werden bei uns auf diesen transparent angeführt. Es gibt keinerlei monetäre Unterstützung von Seiten der VP.

In Hinblick auf die GRW 2022 wird es keine Koppelung mit der Bürgermeisterliste Hans Lintner geben. Sollten wir den Einzug in den Gemeinderat schaffen, zeigen wir uns allen Gruppierungen gegenüber gesprächsbereit.